Die Kabarettistin Tina Teubner (Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis) weiß als studierte Geigerin um die Anliegen der ernsten Musik ebenso wie um die erkenntnisfördernde Wirkung großen Humors. Die Geschichte, die sie erzählt, rankt sich (ohrenöffnend, hirnaktivierend, tränenbeschleunigend) um einen Abend mit Violinsonaten von Beethoven: Die immensen technischen Fortschritte, die Beethoven in dieser Gattung erreicht, sind vermählt mit einer atemberaubenden Intensivierung des persönlichen Ausdrucks.

Stephan Picard (Deutscher Musikwettbewerb, Maria-Canals-Wettbewerb) und Ben Süverkrüp haben sich vor allem durch die emotionale Genauigkeit und die geistige Tiefe ihrer Interpretationen einen Namen gemacht.

Süverkrüp und Picard musizieren in tiefem gegenseitigem Einverständnis, kosten alle Nuancen aus, legen die Seele der Werke frei. (WAZ vom 20. Juni 2007)

Stephan Picard
Ben Süverkrüp
Tina Teubner

zurück ...